Das Projekt

Die Sommer-Floßtour war ein Projekt von Heinz Ratz und seiner Band ‚Strom und Wasser’: Fluchtschiff - Die große Sommer-Floßtour 2014 für und mit Flüchtlingsfrauen.

Women in Exile & Friends war mit Aktivistinnen mit oder ohne Fluchthintergrund dabei. Unser Aufruf: Flüchtlingsfrauen werden laut!

Informationen über die Arbeit von Women in Exile & Friend und über aktuelle flüchtlingspolitische Ereignisse aus feministischer Perspektive: http://women-in-exile.net/

Unterstützt uns! / Support us!

Wenn du an unserer Arbeit interessiert bist oder uns unterstützen willst, melde dich doch einfach!

Email:
info@women-in-exile.net

Geldspenden:
Spenden-Konto:
Women in Exile e.V.
Konto-Nr: 1152135400
BLZ: 430 609 67 (GLS Bank)
IBAN: DE21430609671152135400
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Spendenquittung für Einmalspenden bis 200 € hier.

Meta

19.08. Das Lager Bramsche-Hesepe

Heute fahren wir nach Bramsche-Hesepe in ein sogenanntes Ausreisezentrum. Auf den offiziellen Informationsseiten der Landesaufnahmebehörde Niedersachsen heißt es…
Standortspezifische Aufgaben:
Förderung der freiwilligen Rückkehr
Der Standort Bramsche hat die Schwerpunktaufgabe, Ausländerinnen und Ausländern ohne dauerhafte Bleibeperspektive bei der freiwilligen Rückkehr in das Herkunftsland oder Weiterwanderung in ein aufnahmebereites Drittland zu unterstützen.
Eine Rückkehr in die Heimat bedeutet für diese Menschen nicht nur, sich wieder im vertrauten Kulturkreis mit entsprechender Akzeptanz bewegen zu können, sondern beinhaltet auch die Chance auf einen Neubeginn… .“
Wie zynisch: Statt Aktzeptanz ihres Rechts auf Schutz hier einzufordern, sollen sich „diese Menschen“ auf einen „Neubeginn“ im Herkunfsland einlassen – in den vertrauten miserablen Lebensbedingungen, vor denen sie geflohen sind…
Wir hoffen, dass es uns gelingt mit asylsuchenden Frauen dort zu sprechen, um ihre Sicht darauf zu erfahren.

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>