Das Projekt

Die Sommer-Floßtour war ein Projekt von Heinz Ratz und seiner Band ‚Strom und Wasser’: Fluchtschiff - Die große Sommer-Floßtour 2014 für und mit Flüchtlingsfrauen.

Women in Exile & Friends war mit Aktivistinnen mit oder ohne Fluchthintergrund dabei. Unser Aufruf: Flüchtlingsfrauen werden laut!

Informationen über die Arbeit von Women in Exile & Friend und über aktuelle flüchtlingspolitische Ereignisse aus feministischer Perspektive: http://women-in-exile.net/

Unterstützt uns! / Support us!

Wenn du an unserer Arbeit interessiert bist oder uns unterstützen willst, melde dich doch einfach!

Email:
info@women-in-exile.net

Geldspenden:
Spenden-Konto:
Women in Exile e.V.
Konto-Nr: 1152135400
BLZ: 430 609 67 (GLS Bank)
IBAN: DE21430609671152135400
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Spendenquittung für Einmalspenden bis 200 € hier.

Meta

Bitte besuchen Sie uns hier: http://women-in-exile.net

Dieses Projekt ist abgeschlossen und dieser Blog wird nicht mehr aktualisiert.

Bitte besuchen Sie / besucht unsere Homepage: http://women-in-exile.net

Dort finden Sie / findet ihr Informationen über die Arbeit von Women in Exile & Friend und über aktuelle flüchtlingspolitische Ereignisse aus feministischer Perspektive

Newsletter Nr. 5 mit Beiträgen zur Aktionstour erschienen

Dear friends of Women in Exile, Liebe Freund*Innen von Women in Exile,

our newsletter no. 5 has been released./ Unser Newsletter Nr. 5 ist erschienen.

Inhalt / Contents

Editorial Notes / In eigener Sache “I wanted to get active myself”/ „Ich wollte selbst aktiv werden“ Memorandum. Demands handed over to the Ministry of the Interior [...]

Unsere Arbeit geht weiter, helfen Sie uns dabei!

Reisewege voller Gefahren, herum geschoben durch ganz Europa, untergebracht in Sammelunterkünften oft weit weg von Wohngegenden, Schulen, Einkaufszen­tren und Bahnhöfen. Gutscheine, ein alltäglicher Kampf um ausreichende mediz­inische Versorgung, immer gegenwärtig die Angst vor Abschiebung. Und außer­dem Sexismus, wie ihn jede Frau erlebt… …Dagegen kämpfen Women in Exile & Friends, dem setzen wir Frauensolidarität ent­gegen und [...]

Women in Exile hat den Taz-Panter-Publikumspreis bekommen

Foto: Daniellis Hernandez

Allen, die für Women in Exile abgestimmt haben, ganz herzlichen Dank!

Pressemitteilung 14.09.2014 ‘Women in Exile’ bekommt den taz Panter Preis und fordert zum solidarischen Handeln für mehr Flüchtlingsrechte auf

Die Flüchtlingsfrauenselbstorganisation ‘Women in Exile’ wurde gestern mit dem taz Panter Publikumspreis aus­gezeichnet. Mit dem Preis werden Menschen gewürdigt, die [...]

Antirassistische Kundgebung am 6.9. in Schwetzingen: Nein zur Verschärfung des Asylrechts!

Am 3. Juli 2014 hat der Bundestag ein Gesetz verabschiedet, das das Asylrecht weiter verschärft, indem Serbien, Mazedonien und Bosnien-Herzegowina künftig als sogenannte sichere Herkunftsstaaten gelten sollen. Am 19. September wird das Gesetz noch im Bundesrat behandelt, wird es auch dort angenommen, tritt es in Kraft. Das Ignorieren der massiven Bedrohungssituation für Roma und Homo- [...]

Wohnungen für alle ist machbar, Frau Nachbar

Zelte, Container und Kasernen für Flüchtlinge: Provisorien dürfen nicht zur Dauerlösung zu werden.

Wo können neue Unterbringungsplätze entstehen, ist die zentrale Frage in der Debatte um steigende Flüchtlingszahlen. Dabei müsste die Frage eigentlich lauten: Wie können Flüchtlinge möglichst schnell aus den Unterkünften ausziehen?

Viele Kommunen zeigen sich mit der Unterbringung der Schutzsuchenden überfordert, allerorts wird [...]

Danke!

Nun ist unsere Aktionstour vorbei… So nach und nach werden auf diesem Tourblog noch einige Berichte und Bilder von der Tour folgen, aber alle aktuellen Artikel finden sich jetzt wieder hier: http://women-in-exile.net

Foto: Adrienne Gerhaeuser

Allen, die uns auf Brücken und an Ufern begrüßt haben, allen, die uns so vertraut haben, dass sie mitgefahren [...]

Übergabe unserer Forderungen an das Innenministerium

Am Tag nach unserer Ankunft in Berlin wollten wir ein Memorandum und unsere Forderungen an das Bundesinnenministerium übergeben. Das war nicht so einfach, aber schließlich gelang es uns doch:

Am 28. August standen wir früh auf, um unser Memorandum über die Lebensbedingungen von Flüchtlingsfrauen in Deutschland und unsere Forderungen an den Innenminister fertigzustellen. Wir [...]

Handing over our demands to the Ministry of the Interior

One day after we reached Berlin, we wanted to hand over a memorandum and our demands to the Federal Ministry of the Interior. This wasn’t such an easy task but, in the end, we succeeded:

On 28th August we got up early to finish our memorandum about the living conditions of refugee women in Germany [...]

27.08.: Welcome in Berlin