Das Projekt

Die Sommer-Floßtour war ein Projekt von Heinz Ratz und seiner Band ‚Strom und Wasser’: Fluchtschiff - Die große Sommer-Floßtour 2014 für und mit Flüchtlingsfrauen.

Women in Exile & Friends war mit Aktivistinnen mit oder ohne Fluchthintergrund dabei. Unser Aufruf: Flüchtlingsfrauen werden laut!

Informationen über die Arbeit von Women in Exile & Friend und über aktuelle flüchtlingspolitische Ereignisse aus feministischer Perspektive: http://women-in-exile.net/

Unterstützt uns! / Support us!

Wenn du an unserer Arbeit interessiert bist oder uns unterstützen willst, melde dich doch einfach!

Email:
info@women-in-exile.net

Geldspenden:
Spenden-Konto:
Women in Exile e.V.
Konto-Nr: 1152135400
BLZ: 430 609 67 (GLS Bank)
IBAN: DE21430609671152135400
BIC: GENODEM1GLS (GLS Bank)
Spendenquittung für Einmalspenden bis 200 € hier.

Meta

26.08. Potsdam

Pressemitteilung Nr. 518 der Landeshauptstadt Potsdam vom 27.08.2014 Integrationsbeauftragte unterstützt Aktionstour für Flüchtlingsfrauen

Gestern hat die Aktionstour „Flüchtlingsfrauen werden laut“ Potsdam erreicht. Seit dem 14. Juli sind Flüchtlingsfrauen mit dem Musiker Heinz Ratz und seiner Band „Strom & Wasser“ auf Flößen über Flüsse und Kanäle von Nürnberg nach Berlin unterwegs – als schwimmende Demonstration, die [...]

300 Flüchtlinge im Mittelmeer verstorben

Insgesamt starben seit Jahresbeginn mindestens 1889 Menschen bei Fluchtversuchen über das Mittelmeer »Die letzten fünf Tage waren die bislang tödlichsten«, sagt ein UN-Sprecherin. Durch die unübersichtliche Lage in Libyen wagen immer mehr Menschen von dort die Überreise. Und immer wieder kommt es zu tragischen Unglücken. Weiterlesen nd 26.08.2014

[...]

Update: 27.08. Berlin

ab 14°° Uhr Infostand auf dem Oranienplatz

ca 15:00 Uhr Ankunft und Begrüßung der Flöße Insel der Jugend, Treptower Park

ca 15°°-17°° “Schwimmende Demonstration” zwischen Oberbaumbrücke und Rummelsberger Bucht 17°° ‘Pressegespräch mit Women in Exile & Friends’ Marina Hafen, Rummelsburger Bucht, Köpenicker Chaussee 1-4

20:00 Konzert: Strom & Wasser und die Flüchtlingsfrauen SO36, Berlin-Kreuzberg Wer [...]

Berlin: Begrüßt uns! Feiert mit uns! Women in Exile & Friends kommen nach Hause

Liebe „Berliner*Innen“,

sechs Wochen voller schöner, spannender, bewegender und manchmal auch aufwühlender Begegnungen liegen nun schon hinter uns und ab morgen kommen wir nach Hause… Leider haben wir es noch nicht geschafft, über alle Orte, an denen wir viele tolle Menschen getroffen haben, etwas zu schreiben, Entschuldigung nach Koblenz, Köln und… . Wir holen das [...]

25.08.-27.08.2014: Brandenburger Flüchtlingsfrauengruppe ‘Women in Exile’ kommt nach Hause

25.08.-27.08.2014: Brandenburger Flüchtlingsfrauengruppe ‘Women in Exile’ kommt nach sechs Wo­chen quer durch Deutschland nach Hause Seit dem 14.07.2014 ist die Gruppe ‚Women in Exile & Friends‘ mit dem Fluchtschiff­projekt des Musi­kers Heinz Ratz von Nürnberg nach Berlin unterwegs. Die Reise auf Flößen soll auf die Situation von geflüchteter Frauen und Kinder auf­merksam machen. [...]

25/08: On the way to Brandenburg

The planning today was difficult because we are supposed to be in three cities at the same time in order to connect with all the daily events. We decided to stay another night in Magdeburg, the rafts will be getting to Brandenburg city very late and the concert is in Neurrupin. It is impossible for [...]

22/08 – 24/08: From Braunschweig via Wolfsburg to Magdeburg

Braunschweig and Wolfsburg were two cities where we did not have any idea where we would spend the night but we started our daily routine as usual. It is amazing however how many nice people we are meeting on the way. In Braunschweig one of us contacted a group who were to have an information [...]

Sie sind direkt auf uns Schwarze zugekommen und haben nach den Papieren gefragt

Interview mit Elisabeth Ngari von Women in Exile

Women in exile from oculus film on Vimeo.

„Ich sollte erst einen Krankenschein holen“

„Ich sollte erst einen Krankenschein holen“, hatte im April diesen Jahres eine verzweifelte asylsuchende Mutter in Hannover der Bildzeitung über die letzte Stunde ihres einen Monat alten Babies berichtet. Wenige Stunden später war das Baby tot. Der Flüchtlingsrat Niedersachsen kommentierte: „Eine Aufnahme im Krankenhaus wäre höchstwahrscheinlich ohne Probleme erfolgt, wären Mutter und Kind in einer [...]

20.08. Minden: …Während ich schreibe, sehe ich die glücklichen Gesichter vor mir…

Auch diesmal wieder ein Gastbeitrag, heute von Elisabeth Schmelzer aus Minden. Viele wunderschöne Fotos von ihr gibt es hier.

Liebe Freunde und Freundinnen,

am Mittwoch haben 130 Menschen am Mittellandkanal in Minden den Flüchtlingsfrauen einen warmherzigen Empfang bereitet. Zuvor waren Drachenboote, Radfahrer und Läufer aufgebrochen, um die Flüchtlingsfrauen an die Anlegestelle zu begleiten. Auf [...]